Ein geheimnisvolles Kästchen aus Paris: Kassette mit Holzschnitt, 1. Drittel 16. Jahrhundert

Kassette mit Holzschnitt, Paris, 1. Drittel 16. Jahrhundert, MAHF 3851In der Zeit um 1500 wurde in Paris eine spezifische Art von Kästchen produziert, deren Deckel mit einem Holzschnitt versehen ist und in vielen Fällen ein Geheimfach aufweist. Eines dieser hölzernen, mit Metallbändern verstärkten Köfferchen gelangte auf bisher unbekanntem Weg nach Freiburg. Mehrere Merkmale deuten darauf hin, dass solche Kästchen als Transportbehälter gedient haben. Aber was wurde darin befördert? Und von wem? Und vor allem: Wozu diente das mysteriöse Geheimfach?

Öffentlicher Vortrag, Eintritt frei, auf Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Tel. 026 305 51 40

In Partnerschaft mit dem Museum für Kunst und Geschichte Freiburg

Dienstag, 8. Juni 2021, um 18.30 Uhr im Rahmen der «Entdeckungen am Dienstag»
Museum für Kunst und Geschichte Freiburg,
Murtengasse 12, Freiburg

Beachten Sie bitte die üblichen Hygiene-Massnahmen gegen das Coronavirus: Tragen der Hygiene-Masken, Abstandpflicht, Handhygiene und Anwesenheitsliste zur Nachverfolgung.